From the magazine ZBJV 6/2020 | S. 325-343 The following page is 325

100 Jahre Mietnotrecht

Unter besonderer Berücksichtigung des altbernischen und aktuell-eidgenössischen Kündigungsschutzes

Der Erste Weltkrieg – ist er Gesprächsthema, denkt man an Franz Joseph I. und Wilhelm II., an die Mittelmächte und die Entente, an die Schlacht um Verdun und den Frieden von Versailles. Dem Schweizer Bürger kommen noch die Mobilmachung, der Generalstreik und die Spanische Grippe in den Sinn. Kaum einer jedoch erinnert sich in diesem Zusammenhang des Mietnotrechts. Das ist einerseits verständlich, anderseits schade. Denn das Mietnotrecht aus dem Ersten Weltkrieg und der Zeit danach ist Grundlage unseres heutigen Mieterschutzes, insbesondere des Kündigungsschutzes.

Aus der ZeitschriftZBJV 6/2020 | S. 325–343 Es folgt Seite № 326Zusammengefasst war das Mietnotrecht im Bundesratsbeschluss betreffend Bekämpfung der Miet- und Wohnungsnot (B.R.B.).1 Am 9. April 1920 verabschiedet, trat der Beschluss sechs Tage später, am 15. April 1920, in Kraft.2 Seither sind genau hundert Jahre vergangen. Dieses Jubiläum gibt Anlass, auf das einstige Mietnotrecht…

[…]