From the magazine ZBJV 8/2009 | S. 503-581 The following page is 503

Die steuerrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts im Jahr 2008

I. Einkommenssteuer

1. Subjektive Steuerpflicht

BGE 2C_46/2008, 2C_47/2008, 2C_48/2008, 2C_55/2008 vom : Steuerpflicht der Erbengemeinschaft, Nachsteuern und Steuerhinterziehung

Im Jahre 1983 verstarb Herr X. Die Erbengemeinschaft bestand aus seiner Witwe, drei Kindern sowie fünf Enkelkindern, welche an die Stelle ihres vorverstorbenen Vaters traten. Der Nachlass bestand aus deklariertem und undeklariertem Vermögen, wobei der deklarierte Teil von rund 6 Mio. CHF im Jahre 1986 geteilt wurde. Der nicht deklarierte Teil war nur der Witwe und zwei Kindern (A und B) bekannt. Nach dem Tod von A im Jahre 2001 erfuhren die übrigen Erben anlässlich der Testamentseröffnung von A erstmals von dem ihnen zustehenden, zuvor treuhänderisch verwalteten, nicht deklarierten Vermögen in der Höhe von 27,5 Mio. CHF. Die zuständigen Steuerverwaltungen eröffneten gegen alle Erben ein Nachsteuerverfahren, gegen B sowie die Witwe auch ein Steuerhinterziehungsverfahren, wobei dasjenige gegen die…

[…]