From the magazine ZBJV 11/2009 | S. 821-855 The following page is 821

Die mietrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts im Jahr 2007

Veröffentlicht im Band 133

sowie ausgewählte nicht amtlich publizierte Entscheide

1. Der blosse Hinweis auf die Auflistung von Nebenkosten in AGB genügt nicht

Urteil 4P.323/2006 vom 21. März 2007 = mp 2007, 87 ff. = DdB 2008, 19 f. und Urteil 4A_397/2007 vom 6. Dezember 2007

Gemäss Art. 257a Abs 2 OR muss der Mieter Nebenkosten nur bezahlen, wenn er dies mit dem Vermieter besonders vereinbart hat. Diese Bestimmung statuiert – wie das Bundesgericht einmal mehr (unter Berufung auf seine ständige Rechtsprechung und die einhellige Lehre) festgehalten hat – eine besondere Auslegungsregel, nach der alle Nebenkosten, die nicht eindeutig als vom Mieter zu tragen vereinbart worden sind, vom Vermieter getragen werden (Urteil 4P.323/2006 vom 21. März 2007 E. 2.1, m.Nw.). Dementsprechend hat der Mieter nur für diejenigen Nebenkosten aufzukommen, die im Vertrag eindeutig und genau bezeichnet werden (BGE 121 III 460 E. 2a aa S. 462; Urteil 4A_397/2007 vom 6. Dezember 2007 E. 2.1; Urteil 4P.323/2006 vom …

[…]